Benjamin Coppik illuminiert den Zeltpalast auf der Messe Rhein-Main

Der bekannte Lichtkünstler Benjamin Coppik von AES Technik aus Frankfurt wird auf der
Messe Rhein-Main am 18. und 19. April die Illumination des Zirkus- und Vorzelts verantworten.

In Kooperation mit dem namhaften Winzer Fabian Schmidt, der im Vorzelt seine
exquisiten Weine anbieten wird, soll so ein einladender und gemütlicher Aufenthaltsort
für die Messebesucher geschaffen werden.

Björn Fritsch, Leiter Marketing der Trifels Verlag GmbH und verantwortlicher Messeorganisator,
zeigt sich erfreut über die Zusammenarbeit: „Uns ist es wichtig, eine Atmosphäre auf der Messe
zu schaffen, in der sich die Besucher wohlfühlen. Wir sind stolz, dass wir mit Benjamin Coppik
einen der bekanntesten deutschen Lichtkünstler für die Innenbeleuchtung unseres Zeltpalastes
gewinnen konnten."
, betont Fritsch.

"Wir freuen uns, dass wir so kurz nach der Luminale Frankfurt, die neue Verbrauchermesse des Rhein-Main-Gebietes effektvoll unterstützen dürfen und werden eine besondere Atmosphäre schaffen", verspricht Simone Wilmot, General Manager bei AES Technik.

Der gebürtige Frankfurter Coppik konzipiert als Beleuchtungsmeister bereits seit Jahren außergewöhnliche Lichtlösungen für Events und Architektur. Regelmäßig werden bedeutende Frankfurter Bauwerke stilvoll und innovativ von ihm in Szene gesetzt.
So wird er in diesem Jahr neben der Paulskirche zum Tag der Menschenrechte sowie der Alten Oper zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen im Rahmen der Luminale 2020 (12. bis 15. März) auch das Sudhaus der Frankfurter Traditionsbrauerei Binding lichttechnisch inszenieren.  

Weitere Informationen zu den Projekten von Benjamin Coppik und AES Technik finden Sie hier: https://aes-veranstaltungstechnik.de/        

 

Benjamin Coppik illuminiert den Zeltpalast auf der Messe Rhein-Main
©AES Technik